| HOME | KONTAKT | IMPRESSUM
AktuellesMultimediaKontaktImpressum

Wetterchaos in Assen

Endlich war es wieder so weit, nach einer Pause von 7 Wochen ging es dann in das holländische Assen. Am Freitag Vormittag ging es los mit unserem 1. freien Training. Das Wetter war regnerisch und ich war auch leicht angeschlagen, da ich erkältet war.

Am Anfang lief es gar nicht so schlecht , ich war immer unter dem Top 5 dabei. Muss schon sagen, die Strecke in Assen ist echt geil, lauter richtig schnelle Kurve und fast alle überhöht, genau das was ich liebe. Gegen Ende des Trainings fiel ich dann auf Position 6 zurück, womit ich recht zufrieden war, da wir ja noch so gut wie gar nicht mit dem Formel ADAC im Regen gefahren sind.

Gegen Mittag hatten wir dann unser zweites freies Training, welches wieder im Nassen statt fand. Wir haben ein paar Veränderungen am Auto gemacht, die in die richtige Richtung gingen, so das ich mich permanent unter den Top drei befand. Aber nach 15 Minuten rutschte ich über einen Kerb, konnte das Auto nicht mehr halten und schlug in die Leitplanke ein, somit war mein Training vorzeitig beendet.

Am Freitag Nachmittag hatten wir dann unser Qualifying. Super doof, dass gerade jetzt die Strecke zum ersten mal trocken war, so dass wir nicht wussten ob unser Setup passen würde. Das Auto lag nicht perfekt aber ich probierte trotzdem das Beste daraus zu machen und belegte am Ende Platz 9.

Nach einer Pause von 10 Minuten begann dann unser zweites Qualifying. Wir hatten das Setup des Autos etwas verändert, und konnte auch besser Zeiten damit fahren. Aber durch meine Erkältung und das Fieber was ich hatte, hab ich auch leicht abgebaut und konnte dadurch keine konstanten Zeiten mehr fahren, so dass es am Ende nur noch für Platz 11 reichte.

Am Samstag Nachmittag hatten wir dann unser erstes Rennen in dem ich von Position 9 an den Start ging, und nun regnete es mal wieder. Den Start hab ich echt gut erwischt und machte gleich ein Platz gut, aber ich konnte den Zeiten der Spitze nicht folgen, da wir uns im Rennen für neue Regenreifen entschieden haben, und die einfach zu lange brauchten bis sie optimalen Grip aufbauten. Ich puschte was ging und drehte mich dadurch bei der Einfahrt auf die Startzielgerade. Erst nach der 6. Runde konnte ich die Zeiten der Spitzengruppe mitgehen und wieder ein paar Plätze gut machen, so dass ich das Rennen auf Pos. 11 beendete.

Am Sonntag Vormittag hatten wir dann unser zweites Rennen. Das Wetter war das reinste Chaos die Strecke war am abtrocknen und wenn man in den Himmel schaute meinte man, dass es jede Sekunde regnen kann. Wir haben uns für die sichere Variante entschlossen, mit Regenreifen zu fahren, weil wir uns sicher waren, das es im Rennen noch zum regnen anfängt.

Der Start war schlecht für mich und ich verlor gleich einige Plätze, da mein Konkurrent vor mir den Motor abwürgte und ich nur mit viel Glück an ihm vorbei kam. Einige Konkurenten hinter mir fuhren natürlich in ihn rein, so dass das Safety Car auf die Strecke musste.

Die Safety Car Phase im Schneckentempo ging über 4 Runden und das war sehr zum Vorteil für die Fahrer die auf Slicks unterwegs waren, da die Strecke immer mehr abtrocknete. Als die Safety Car Phase vorbei war konnte ich mich wieder richtig nach vorne kämpfen.

Die Strecke war mittlerweile fast trocken und meine Regenreifen überhitzten natürlich total, das war wie ein Ritt auf der Kanonenkugel, da das Auto sehr schwammig zu fahren war. Ich konnte das Rennen dann schließlich auf Platz.8 beenden, und damit noch ein paar Punkte retten.

Noch ein Lob an das Team, die haben dieses Wochenende echt einen guten Job geleistet und für das Wetter können sie auch nichts!

Das nächsten Rennen ist wieder am Nürburgring, einer meiner Lieblingsstrecken, und dort will ich unbedingt gewinnen, dafür werde ich alles tun.

Bis bald euer Dennis  -
Photos automobilsport.com

Sponsoren

Partner

www.automobilsport.com
VR-Engineering
UVEX
VISIONALL - Agentur für Grafikdesign . Internet . Kommunikation
bihler
© 2018 Dennis Vollmair • Am Angerbach 3 • D-87459 Pfronten • phone: +49-(0)8363-5851 • e-Mail: info@dennisvollmair.com by VISIONALL